Fallmanagement

Mein Ansatz ist Profilaxe für Kleinunternehmen mit 5-20 Mitarbeitern um kein Insolvenzfall zu werden. Dieses Fallmanagement ist grün und nachhaltig durch die Nutzung des Gebrauchtmarktes für die Vermittlung der gesunden (= wirtschaftlich tatsächlich benötigten) Sachmittel mit geringem Investment.

Damit Sie bewusster und wirtschaftlicher mit Ihren Finanzen umgehen können, möchte ich Ihnen einige einfache und wirkungsvolle Möglichkeiten zeigen, wie Sie tatsächlich (unnötige) Ausgaben für Mobilien z.B. einsparen, vermeiden, fördern lassen können oder durch Kreislaufwirtschaft wie zu Mehrwert machen können.

Wirtschaftlich Möblieren

Ein Ausgabenbuch hilft dabei, wirtschaftlich zu denken und zu handeln. Es macht die eigenen Ansprüche und Bedürfnisse deutlich und liefert Kriterien für die Ermittlung einer (neuen) Lebens- und Arbeitsplanung. So wird eine Selbstwertsteigerung erreicht und das Gefühl vermittelt, sein Geschäft selbst in der Hand zu haben.

Sachverständigen Checkliste: Gleich anfordern Checkliste für Einnahmen-Ausgaben.
Sachverständigen Angebot: Nachhaltige Sanierung

Alternative Möblierungswege

Welche alternativen, kostengünstigen Ausstattungswege bieten sich außerdem?

  • Lassen sie sich beschenken. Wünschen sie sich doch mal Möbel! Seien sie dabei ruhig mal wählerisch und legen diese Checkliste für Möbel für die Schenker bei. Das schon ihre Gesundheit, die Möbel sind langlebiger und dem Schenker erleichert es die Auswahl. Das „beschenken lassen“ geht mit neuen oder gebraucht Mobilien!
  • Möbelspenden Schauen sie in Anzeigenblättern oder Aushängen nach Möbelspenden nach dem Motto „Ich verschenke“
  • Fördergelder Für Möbelanschaffungen gibt es von verschiedenen Stelle und Fördergesellschaften Zuschüsse oder Komplettübernahme der Kosten für Verbraucher und Unternehmer in allen finanziellen Lebenssituationen. Geben sie dazu in der Suchmaschine z.B. „Fördergelder Förderung Möbel Einrichtung“ ein und schauen nach den Ergebnissen. (Google-Suche 19.12.2017: Ungefähr 923.000 Ergebnisse)
  • Gemeinschaftsnutzung durch Kooperationen und Nutzungsgemeinschaften
  • Eigentümergemeinschaften bei bspw. Druckern, Archivräumen, Besprechungsräumen, etc.
  • Leasing oder Miete von Mobilien für einen begrenzten, klar definierbaren Zeitraum
  • Recycling von Gebrauchtem Schauen sie selbst oder lassen sie ihr(e) Mobilien fachmännisch prüfen und wenn möglich umgestalten (Upcycling)
  • Reparieren statt Konsumieren Machen sie ihre Mobilien wieder fit. Es gibt dafür viele Reparaturangebote zum Selbermachen mit Fachkundiger Hilfe kostenfrei oder für kleines Geld
  • Tauschbörsen nutzen wie z.b. Tauschring für Mobilien
  • Online-Anzeigenportalen nutzen wie u.a. Quoka, Kijie, Meine Stadt, ebay.de, etc.
  • Leihen von Freunden vielleicht mit der Option der Übernahme durch späteren Kauf oder auch Überbrückung bis zur Verfügbarkeit der benötigten Liquidität
  • Verkauf nicht mehr benötigter Mobilien über Online-Portale wie Ebay oder Vermarktung über einen Sachverständigen für Mobilien nach Begutachtung auf Zeit- und Marktwert
  • Staatliche Zuschüsse für Mobilien z.b. von der BFA (Bundesversicherungsanstalt für Angestellte) für ergonomische, gesundheitsfördernde Mobilien-Ausstattung wie z.B. Bürodrehstuhl oder Steh-Sitz-Tisch.
  • Unternehmerverbände wie z.B. der BVMW (Bundesverband der mittelständischen Wirtschaft) setzen auf Preisvorteile im Einkauf bei BVMW-Kooperationspartnern (u.a. Telekommunikation, Mobilfunk, Energie, Hotels, Bücher, Versicherungen, Autokauf-/Leasing)
  • Nutzen sie Tipps von Finanz-Sachverständigen: Ein guter Steuerberater, Unternehmensberater, IHK/HWK, etc. geben wertvolle Tipps zur Schonung Ihre Liquidität für u.a.  Mobilienanschaffungen.
  • Brainstorming mit Freunden. Denken sie gemeinsam mit Kollegen oder befreundeten Unternehmensberatern so fallen Ihnen zusammen noch viele mehr Wege ein.

Der Königsweg

Sie kommen so nicht weiter? Sie möchte Beratung mit Sachverstand!?
Dann nutzen Sie gleich meine Bewertungshotline für eine erste kostenfreie Einschätzung Ihres Falls (10 Minuten per email/Telefon) vor einer Begutachtung mit Sachverstand!

Gerne bin ich als unabhängige Sachverständige an Ihrer Seite zur Klärung Ihres Mobilien-und Lebensfalles und schicke Sachverständigengrüße
Ihre

 

 

*Fußnote: Alle Angebote meines Sachverständigenbüro haben das Ziel, Ihre Liquidität zu schonen oder wieder zu füllen.