Fallmanagement für Mobilien – Fall 3

Insolvenzverwalter versteigert Inventar von Air Berlin – Als Sachverständige für Mobilien mit Zusatzqualifikation Immobilienmanagement überlege ich, ob die Inventar/Mobilienversteigerung unvermeitbar war. Bereits in Mobilien im Advent Tür 18 und in Beratung habe ich diese Frage schon gestellt.

Meine Recherche ergab, dass aktuell im Mobilienfall Air Berlin das Pfandrecht greift – nicht nach BGB §562 Vermieterpfandrecht. Hier greift das allgemeine BGB bei dem Kaufverträge geregelt sind. Solange die Ware nicht 100% bezahlt, d.h. den Eigentümer und Besitzer gewechselt hat, hat der Verkäufer immer noch ein Pfandrecht an der Ware.

Als Folge dieses Gläubiger und Schuldner Forderungsverhältnis zeigt sich bei Air Berlin „wird die mit dem Pfandrecht gesicherte Forderung nicht beglichen, ist der Pfandgläubiger berechtigt, eine Verwertung der Sache gem. § 1228 BGB vorzunehmen“.

Sachverständigeninfo: Das Insolvenzrecht ist ein aufwendiger und teurer – und wie wir bei Air Berlin erleben – langer Prozess. Die schließlich beauftragten Insolvenzverwalter und Verwerter wie hier das Auktionshaus Wilhelm Dechow „lösen“ zu 70% das Finanzproblem mit liquiditätsorientiertem Blick. – Das es aus meiner Sicht nachhaltige Alternativen gibt, zeige ich hier zukünftig in meinem Blog-Beitrag unter dem Stichwort Nachhaltige Sanierung .

Tür 15 – Mobilien im Advent

Hausratversicherungen schützen „die Gegenstände des Hausrats (Privatperson) und Inventars (Unternehmer)“ in einer Sachversicherung. Die Mobilien sind so geschützt gegen u.a. Feuer, Leitungswasser, Sturm, Hagel, Frost- oder Rohrschäden, Einbruchdiebstahl, Raub und Vandalismus.

Wird die Hausratversicherung für ALG-II-Empfänger vom Jobcenter übernommen?

Sachverständigeninfo: Verbraucher (Angestellte, Selbstständige, etc.) und „ALG II-Bezieher“ auch Versicherungsrechtlich unterschiedlich gestellt. Die Hausrat- ist anders als die Haftpflichtversicherung nicht gesetzlich vorgeschrieben. Und sie ist auch nicht gegenrechenbar für den Grundsicherungsträger! Ergo bleibt nichts anderes, als im Schadenfall den Schadenersatz mittels Antrag und Gutachten zum Nachweis beim Jobcenter zu beantragen.

Tür 12 – Mobilien im Advent

Ihr Vermieter hat Bauarbeiten beauftragt, um die Brandschäden am Gebäude zu sanieren. Nun ist ein Feuer durch die Bauarbeiten in ihrer Wohnung ausgebrochen und hat ihre Mobilien beschädigt.

 


Sachverständigeninfo:

Für alle Schäden durch Bauarbeiten haftet ihr Vermieter (bzw. dessen Haftpfichtversicherung oder die der Bauarbeiter). Das resultiert aus der vertraglichen Fürsorgepflicht nach §535 (1) BGB, „dem Mieter den ungestörten Gebrauch der vermieteten Sache zu gewähren. Gleichzeitig hat der Vermieter auch die Nebenpflicht, Störungen des Mieters und Beschädigungen von dessen Sachen zu unterlassen.“